Work & Travel Chile – So bekommt ihr euer VISA

Ein Work & Travel Jahr im Ausland? Warum nicht mal in Südamerika – Chile!

Seit Anfang 2014 ist es für deutsche Staatsbürger möglich ein Work & Travel Visa für Chile zu erwerben. Wie jedes WT Visa kann auch dieses nur einmal im Leben ausgestellt werden. Überlegt euch also gut, wann der richtige Zeitpunkt für euch ist.

dsc_0021-2

Kurz zu Chile

Chile liegt an der Westküste Südamerikas am Pazifischen Ozean. Das Land streckt sich mit einer Fläche von 756.000 km² an den Pazifik. Anliegend an Chile sind Argentinien, Bolivien und Peru. In der Hauptstadt Santiago leben über die Hälfte der gesamten Landesbevölkerung. Die Stadt ist also nicht nur groß, sondern auch voll mit Menschen. Da gleicht die Rushhour-Zeit der Metro gar der in China.

Sprache
Außerorts von Santiago kommt ihr mit Englisch leider nicht weit. Selbst in Santiago wird es schwer. Legt euch ein gutes Grundwissen an Spanisch zu. Denn auch mit Spanischgrundwissen ist das chilenische Spanisch am Schwersten zu verstehen. Die Chilenos reden schnell, verschlucken Wörter und hängen am Ende gerne mal ein –po. Si-po!

Wenn Ihr nach Südamerika wollt um euer Spanisch aufzubessern, empfehle ich den Start eher in Peru und Bolivien. In Venezuela soll die Grammatik und die Aussprache am besten sein. Aber das ist Geschmackssache.

Tipp:Vosotros“ also „Ihr“ gibt es im Chilenischen Spanisch nicht und wird durch „Ustedes“ ersetzt.

Arbeiten
Ich habe den Fehler gemacht und bin mit „Doulingo“ Spanisch rüber geflogen. Zur Wintersaison (bei uns Sommer!), da ich die ersten 6 Monate gleich arbeiten wollte. Ein 3 wöchiger Spanischkurs hat leider nicht den Erfolg gebracht, den ich erhofft hatte. Daher empfehle ich, wenn Ihr relativ früh anfangen wollt zu arbeiten, solltet Ihr vorher schon kommunizieren können! Ohne gutes Basiswissen wird es mit der Arbeitssuche nämlich schwer- Gut, ich hab es ohne Organisation gewagt! Wenn Ihr bessere Erfahrungen habt, lasst es doch in den Kommentaren dar.

Wie bekommt Ihr also das ersehnte Visa

Wichtigstes zuerst: Ihr könnt es nur persönlich abholen! Sucht euch ein Konsulat in eurer Nähe. 

Unterlagen:

  • Visaantrag
  • Reisepass der nach Ablauf des Visa’s noch 6 Monate gültig sein muss (Davon wird nur eine Kopie eingeschickt)
  • Passfoto mit eurem Name auf der Rückseite
  • Flugbuchung
  • Erste Hotel-/Hostelreservierung
  • Ärztliches Zeugnis (Vorlage könnt Ihr euch auf der zuständigen Seite des Konsulates ausdrucken)
  • Jahreskrankenversicherung
  • Jahresunfallversicherung
    (Für die KV und UV empfehle ich das Travel komplett Paket der Hansa Merkur)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)

Falls Ihr unter 25 Jahre seid, braucht Ihr eine notarielle Beglaubigung eines Elternteils. Dieses Formular heißt „Verpflichtserklärung“ und kann auf der Generalseite runtergeladen werden. Durch dieses Formular werdet Ihr bzw. Chile abgesichert, dass im Falle gravierender Schäden, die Eltern dafür haften. Damit mit den Eltern zum Notar und nach einer Woche habt ihr die Beglaubigung. Kostet ca. 60 €

Über 25 jährige müssen finanzielle Rücklagen für den Aufenthalt nach gewiesen werden. Eine Summe wird aber nicht genannt.

Keine Sorge. Dass sieht erstmal wie eine Menge Papierkram aus, aber eigentlich ist das schnell zusammenbekommen.

Nachlesbar auch alles unter der Konsulathauptseite

Wie geht es weiter?

Die Bearbeitungszeit liegt bei ca. 4-6 Wochen. Ich habe meine Bestätigung per Mail nach 3 Wochen aus dem Konsulat in Hamburg erhalten. Das Visa kostet 76 €. Ihr werdet gebeten, sofern bewilligt) den Betrag innerhalb einer Woche auf deren Konto zu überweisen und im Konsulat einen Termin zur Abholung zu vereinbaren. Der Termin wird frühstens eine Woche nach dem Telefonat vergeben!

Bitte die Wartezeiten gut einplanen. Ich habe alles auf den letzten Drücker gemacht und musste die Woche nicht warten. Zwei Tage vor meinem Abflug habe ich das Visa abgeholt.

Reisepass bloß nicht vergessen! Vorort werdet Ihr eure Fingerabdrücke noch los und Ihr bekommt 3 Kopien der Antragsbestätigung mit und müsst innerhalb der nächsten drei Monate ins Land einreisen und das Work & Travel Jahr kann beginnen!

Und dann in Chile?

An den Einreisekontrollen werden Ihr zwei der Antragsbestätigungen los und dann müsst Ihr euch innerhalb der ersten 30 Tage im PDI von Santiago melden. Wenn Ihr dahin geht, nimmt euch Zeit  und einen vollen Handyakku mit! Wartezeit ist vorprogrammiert. Das PDI hat von 8 – 14 Uhr auf. Ich habe 1 ½ h gewartet, bis ich dran kam. Ihr werdet gebeten eine Telefonnummer und einen Wohnsitz zu hinterlassen. Außerdem wird von euch ein schönes Foto gemacht und Ihr erhalten die Visa-Registrierungsbestätigung. Damit müsst Ihr ein paar Blocks weiter zum Bürgerbüro um eure Ausländer ID Karte zu beantragen. Die braucht Ihr um eine RUT (ID-Nummer) zu bekommen, mit der Ihr legal arbeiten dürftimg-20160606-wa0001-2

Im Bürgerbüro müsst Ihr erstmal Kopien machen vom Reisepass, Visa und der erhaltenden PDI Bestätigung und dann wieder warten. Ich habe mein Nummer bekomme, auf der schön vermerkt stand „110 People before you“. Klasse!

Aber dann
Daten werden noch einmal abgeglichen, Ihr verliert alle eure Fingerabdrücke und es gibt wieder ein nettes Bild! 4000 CLP zahlt Ihr vorweg für die ID-Karte und ihr bekommt eine vorläufige Bestätigung mit. Nach 4 Wochen ist die Plastikkarte abholbereit.

Keine Sorge. Eurer Konsulat wird euch über den Ablauf richtig informieren und die ganzen Details stehen auch auf der Rückseite der Antragsdokumente drauf.

Das war es auch schon von meiner Seite.

 Falls Ihr noch Fragen dazu habt, helfe ich gerne weiter!

Kommentar verfassen