Mein persönlicher Vergleich: Südamerika vs. Asien

Südamerika oder Asien? In beiden Kontinten verbrachte ich ungefähr gleich viel Zeit und ich denke, mittlerweile kann ich einen persönlichen Vergleich starten.

4 Monate bin ich nun schon in Südamerika unterwegs. Habe ein bisschen Chile gesehen, Peru und Bolivien. Ich mag Südamerika, wirklich. Es ist schön hier und der Kontinent bietet dir alles. Die Anden, Der Dschungel Amazonas, Die Wüste San Pedro de Atacama oder die Salzwüste in Uyuni in Bolivien oder Patagonien im Süden des Kontinentes.

dsc_0429

Während Chile noch sehr nah am Meeresspiegel ist, so ändert sich das sehr schnell sobald man in Cusco/Peru angekommen ist. Puno, Copacabana La Paz bieten im Stadtzentrum mehr als genug hohe und steile Straße die es zu meistern gilt, wenn man etwas von der Stadt sehen will. Das kann einen ganz schön an die Nerven treiben, aber man fühlt sich wirklich gut dabei, wenn man es geschafft hat. Ich bin aber ehrlich, bald geht es zurück nach Chile und ich freue mich auf’s Flachland!

Asien

Meine Länder: Thailand, Vietnam, Taiwan und Japan.

sukhothai3

Ich liebe Asien. Das Streetfood, die warmen Tage in Thailand, die Strände, die Kultur, die spürbare Spiritualität & der Buddhismus. Allgemein läuft in Asien zwar alles sehr schnell, aber die Menschen sind trotzdem entspannt. Freundlich. Hab ich schon erwähnt, dass ich der Überzeugung bin, dass mehr Streetfood die Welt besser machen würde? Gerade beim schlendern durch die Nightmärkte, die Gerüche (nicht Stinky Tofu!) die Menschen und sooo vieles, was man noch nie gegessen oder gesehen hat. Das macht einen einfach glücklich. Günstig zu snacken und sich gleichzeitig berauschen zu lassen, ist doch einfach super!

10966654_10204963122230019_1529514754_n

Den Asiaten wird oft nachgesagt, dass Sie dir gerne ins Gesicht lächeln und hinteher ein Messer in den Rücken rammen. Ich glaube, dass kann man mehr in den Arbeitsbereich beziehen. Klar ist der Arbeitsbereich in Südostasien der Tourismus. Da hat manchmal schon das Gefühl gleich überfallen zu werden oder in eine Touristenfalle gelangt zu sein.

Südamerika

Meine Länder: Chile, Peru, Bolivien

ollantaytambo-ruins

Was ich in Südamerika am Meisten vermisse ist das gute und günstige Streetfood. Es gibt zwar ab und an ein paar Stände für Empanadas, belegte Brötchen und Kiosks an jeder Ecke. Diese sind leider nicht günstiger, als wenn man in den Supermarkt geht. Wenn man noch nicht fit in Spanisch ist, wird es mit Englisch schwieriger und leider sind nicht alle Südamerikaner so geduldig, um mit Gestik alles verständlich zu machen.

Der Kontinent ist aber super schön und bietet, wie oben beschrieben, fast alles. Die Menschen sind überwiegend freundlich und richtig hilfsbereit, wenn man sie bittet. Wobei mir das nur in Chile aufgefallen ist. Wenn man mit dem Smartphone durch die Straßen geht, besonders in Bolivien muss man wirklich aufpassen. Auch einige Ecken in Cusco sind nicht sicher. So habe ich rechtzeitig bemerkt, dass sich mein Hintermann an meine Jackentasche vergreifen wollte. Das ist mir in Asien nicht einmal passiert.

dsc_0560

Ganz klarer Pluspunkt sind die Inkas! Ich liebe die Kultur und was sie errichtet hat. Auch wenn die Geschichte Perus eher blutig durch die Inka gezogen wird. Aber die Ruinen? Die alten Städte  und Hallo?? Machu Picchu?? Das ist ja wohl der absolute Wahnsinn. Mein Low Budget Weg zur Wolkenstadt findet ihr hier.

dsc_0130

Vegane und gesunde Ernährung ist dabei hier nicht so leicht, wie in Asien. Fleisch und Barbeque spielt eine ganz große Rolle in den Leben der Südamerikaner. Die Spiritualität bleibt leider auch auf der Strecke. Viele Menschen sind aber sehr religiös.

Ganz klar ist die spanische Sprache viel schöner. In dem Punkt sind auch die Latinos wesentlich sexier, als die Asiaten.

Fazit

Ich mag Südamerika wirklic2016-01-02-16-49-11h. Es ist schön hier. Aber Asien hat es mir angetan. Ich fühle mich zu deren Kultur wesentlich mehr verbunden, als zur Latino Kultur. Igendwie ist es in Asien auch wesentlich einfacher. Das Wetter ist meistens besser und die Menschen haben ein viel freundlicheres Auftreten. Und die Streetfoodmärkte. I love it.

 

Ps. Solange der Stoffwechsel sich nicht umgewöhnt hat, bekommt man Probleme mit der Toilette in beiden Kontinenten.. 

 

 

 

Was denkt Ihr? Südamerika oder Asien? Wie sind eure persönlichen Meinung zu beiden Ländern und was teilt ihr vielleicht nicht mit mir? Ich freue nich auf eure Kommentare 🙂

Kommentar verfassen